Techniken zur Stressbewältigung
Stressmanagement

Techniken zur Stressbewältigung für Ihr tägliches Leben

June 29, 2020

Menschen entwickeln Wege, um mit Stress im Laufe ihres Lebens aus früheren Erfahrungen, Erwartungen und der Umwelt umzugehen. Bewältigungsmechanismen werden ausgelöst, sobald wir eine Situation als stressig einschätzen. Allerdings geht nicht jeder effektiv mit Stress um. Daher kann Stressmanagement dazu beitragen, gesundheitsfördernde und produktive Wege zum Umgang mit Stress zu entwickeln.

Techniken zur Stressbewältigung
Techniken zur Stressbewältigung

Obwohl wir höchstwahrscheinlich alle ein oder zwei Dinge über Stressbewältigungstechniken lernen könnten.

Stress ist ein natürlicher Bestandteil des Alltags. Obwohl Stress über lange Zeiträume schlecht und schädlich sein kann, kann er auch positiv, herausfordernd und motivierend sein.

Ob es Ihr Haus, Ihre Karriere, Ihr Job, Ihre Familie oder Ihr Geld ist, finden Sie heraus, was Sie zu Stress veranlasst. Wie gehen Sie mit Stress um, nachdem Sie herausgefunden haben, was Ihren Stress verursacht? Haben Sie schlechte Gewohnheiten, an die Sie sich wenden, Ihre Einstellung ändern, Ausreden machen? Sind Ihre Bewältigungsmechanismen gesund oder ungesund?

Gesunde Bewältigungsfähigkeiten motivieren Sie, produktiv zu sein und Stresssituationen abzubauen. Ungesunde Bewältigungsmechanismen sind unproduktiv und können zu Aufschub, Angstzuständen und Depressionen führen. Einige ungesunde Bewältigungsstrategien umfassen Rauchen, Trinken, Über- oder Unteressen, Fernsehen, Entzug, Drogen / Pillen und Verschlafen. Diese schlechten Gewohnheiten werden Sie auf einen Weg der Zerstörung und des Unglücks führen.

Um die Situation zu ändern, können Sie Stressoren vermeiden. Für viele Menschen kann dies so einfach sein wie das Lernen, Nein zu sagen. Für andere ist es das Lernen, Ihre Umgebung zu kontrollieren, heiße Themen zu vermeiden und Menschen zu meiden, die Sie belasten. Festlegen von Einschränkungen für Ihre Möglichkeiten und die Zeit, um diese zu erledigen.

Wenn Sie einem Stressor nicht aus dem Weg gehen können, lernen Sie stattdessen, ihn zu ändern. Seien Sie selbstbewusst, wenn Sie Ihre Gefühle ausdrücken. Bieten Sie einen Kompromiss an. Verwalten Sie Ihre Zeit, um Konflikte zu vermeiden.

Um Ihre Reaktion zu ändern, müssen Sie den Stressor anpassen oder akzeptieren. Die Anpassung an Stress erfordert eine Veränderung der Wahrnehmung und der Gedanken über Stress. Anstatt negativ über die Situation nachzudenken oder wütend zu werden, denken Sie positiv und versuchen Sie, eine positive Perspektive zu finden.

Gibt es ein größeres Bild, das die Situation wie eine Herausforderung erscheinen lässt, die es zu bewältigen gilt? Stress zu akzeptieren bedeutet, nicht zu versuchen, Dinge zu kontrollieren, die unkontrollierbar sind. Suchen Sie nach einem Silberstreifen oder einem Vorteil für die Situation. Diese Strategien können den Stress reduzieren, der in Ihrem täglichen Leben auftritt.

 

Weitere hilfreiche Instrumente zur Aufrechterhaltung eines gesunden Lebens sind die Anpassung eines gesunden Lebensstils und die Zeit für Entspannung. Es ist sehr wichtig, sich Zeit für Spaß und Entspannung zu nehmen. Machen Sie Pläne und fügen Sie sie so in Ihren Zeitplan ein, dass Sie eingesperrt sind.

Dies hilft, Erschöpfung und Burnout durch Stress zu vermeiden. Bewegung und Ernährung halten auch Ihren Körper gesund und das Immunsystem stark. Das Vermeiden von Koffein, Zucker, Alkohol, Drogen und Zigaretten erhält auch einen gesunden Körper. Stellen Sie sicher, dass Sie ein tägliches Schlafregiment von 7-8 Stunden üben, um sich auszuruhen und Ihr Gehirn wiederherzustellen. Alle diese Techniken zusammen wirken als Stressmanagementsystem zusammen, um Stress abzubauen und Körper, Geist und Seele gesund zu halten.

 

Stressbewältigungsstrategien – Verwenden der Aromatherapie zur Beruhigung von Stress

Wussten Sie, dass Sie Aromatherapie als Teil Ihrer Stressbewältigungsstrategien verwenden können? Während einige skeptisch sind, ob alternative Therapien helfen und heilen können, wurde in Studien gezeigt, dass Aromatherapie zur Beruhigung von Stress beiträgt. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie Sie mit Aromatherapie Ihren Stress und seine Symptome beruhigen und lindern können.

Denken Sie einen Moment über die Kraft des Geruchs nach. Wurden Sie jemals von einem Geruch überholt, der Sie direkt in eine vergangene Erinnerung zurückversetzte oder Sie an eine Person erinnerte, die längst nicht mehr in Ihrem Leben ist? Unser Geruchssinn ist sehr stark und kann beeindruckende Auswirkungen auf Körper und Geist haben.

Die Aromatherapie stimuliert unseren Geruchssinn durch die Riechnerven in unserer Nase. Dies betrifft unser limbisches System, das der Teil des Gehirns ist, der unsere Stimmungen, Emotionen und unser Verhalten reguliert. Es wird angenommen, dass es sich entwickelt hat, um unsere Kampf- oder Fluchtreaktion zu steuern, ein wesentlicher Bestandteil unserer Reaktion auf Stress.

Es ist daher nicht verwunderlich, dass Düfte einen starken Einfluss auf den Geisteszustand und die Emotionen haben können und dass daher bestimmte ätherische Öle bei der Behandlung bestimmter Geisteszustände wie Stress wirksam sein sollten. Die Hauptmethode der Aromatherapie-Behandlung ist die Inhalation, die die oben angegebene Reaktion im Gehirn hervorruft.

Untersuchungen haben gezeigt, dass unsere Gehirnströme von Aromatherapie betroffen sind. Die Frequenz unserer Gehirnströme entspricht unserem Aktivitäts- oder Entspannungszustand. John Steele und Robert Tisserand zeigten, dass beruhigende Öle beim Einatmen unsere Gehirnströme in ein Muster der Ruhe verwandeln [3]. Es wurde festgestellt, dass Lavendel die Wirkung von Alpha-Gehirnwellen hervorruft. Um Stress zu beruhigen, möchten wir uns entspannen und es ist kein Zufall, dass Lavendel eines der am häufigsten zitierten ätherischen Öle zum Stressabbau ist.

Eine andere Methode zur Anwendung der Aromatherapie ist die topische Anwendung direkt auf der Haut. Die Öle werden über die Haut vom Körper aufgenommen und es gibt Hinweise darauf, dass die darin enthaltenen chemischen Verbindungen antibakterielle und antioxidative Eigenschaften haben und sich positiv auf verschiedene Gewebe auswirken.

Wie können wir Aromatherapie am besten einsetzen, um unseren Stress abzubauen? Nun, alles, was mit einem Aroma duftet, von dem bekannt ist, dass es den Geist entspannt, sollte helfen können, obwohl die Düfte, die uns entspannen, bis zu einem gewissen Grad subjektiv sein können. Einige der Düfte, die den Stress am meisten lindern, sind Lavendel, Kamille, Sandelholz und Ylang-Ylang.

Das Hinzufügen von Aromaölen zu unserem Bad kann die Entspannungsvorteile erhöhen, die wir durch das Einatmen der Öle erzielen. Öle können auch über Ölbrenner, auf einem Taschentuch oder mit Weihrauch eingeatmet werden. Und es gibt sogar duftende “Stressabbau-Packungen”, die heiß oder kalt als Kompressen auf gestresste, müde Muskeln und Gelenke aufgetragen werden können.

Eine weitere fantastische Möglichkeit, mit Aromatherapie Stress abzubauen, ist die Massage. Sie können es auch “selbst machen”. Es gibt gemischte Massageöle zum Stressabbau oder Sie können Ihre eigenen mischen, indem Sie einer Formel folgen, die Sie in einem Buch oder im Internet finden.

Nun, da Sie wissen, dass Aromatherapie nachweislich Stresssymptome lindert und Betroffenen hilft, können Sie sie in Ihrer eigenen Kampagne zur Beruhigung von Stress ausprobieren. Machen Sie es zu einem Teil Ihrer regulären Stressbewältigungsstrategien und sehen Sie, wie viel es Ihnen helfen kann.

Stressmanagement und seine Bedeutung

Stress und seine Auswirkungen

Stressbewältigung ist ein wichtiger Schritt, den Sie unternehmen müssen, wenn Sie erkannt haben, dass Sie unabhängig von der Ursache in einer stressigen Situation eingesperrt sind. Obwohl argumentiert wird, dass es Arten von Stress gibt, die eine Situation erleichtern, in der Sie einen zusätzlichen Energieschub finden, der für etwas Fleißigeres und Positiveres verwendet werden kann; Es ist in der Tat schädlich für Ihre körperliche Gesundheit.

Darüber hinaus verringert Stress Ihre Eignung, Leistung und Ausdauer erheblich, egal ob zu Hause, im Bildungsbereich oder am Arbeitsplatz. Stress ist also etwas, das nicht einfach abgeschrieben werden darf. Denn es wird auf lange Sicht nicht nur Sie, sondern auch die Umgebung und die Menschen betreffen, die an Ihrem persönlichen, beruflichen und sozialen Leben beteiligt sind.

Erkennen Sie Ihren Stresslevel

Der wichtigste erste Schritt zur Stressbewältigung besteht nicht darin, die Quelle zu ermitteln, sondern die Intensität Ihres Stresses zu bestimmen. Für gestresste Menschen wird häufig empfohlen, ein Protokoll, eine Art Tagebuch zu führen, aufzuzeichnen und dabei die Stressniveaus und ihre Auswirkungen zu überwachen.

 

Beginnend mit Stressbewältigung

Dies hilft Ihnen, Ihr Leben mit wiedergewonnenem Selbstvertrauen in die Hand zu nehmen, anstatt von Stress und Problemen beschäftigt und abgelenkt zu werden. Im Folgenden wird erläutert, wie Sie mit dem Stressbewältigungsprogramm beginnen können:

  • Lokalisieren der Ursache von Stress.
  • Wege beschwören, um Stress abzubauen.
  • Erstellen Sie Ihren persönlichen Stressbewältigungsplan und arbeiten Sie daran.

Ansatz zur Stressbewältigung

Eine sehr wichtige Sache, die Sie hier beachten sollten, ist, dass es unklug ist zu glauben, dass das Befolgen eines Stressbewältigungsplans Ihnen dabei hilft, all Ihren Stress abzubauen. Tatsächlich handelt es sich um einen schrittweisen Prozess, bei dem Ihr primäres Ziel darin bestehen sollte, Ihren Stress schrittweise zu senken, bis Sie ihn zu gegebener Zeit vollständig beseitigen.

Einige Ideen für Ihren eigenen Stressbewältigungsplan:

  • Zeitmanagement ist entscheidend. Stress wird in der Regel durch eine Unfähigkeit für uns verursacht, um zu entdecken, wie zeitgemäß innerhalb eines bestimmten Zeitraums genutzt werden kann. Der Trick dabei ist, einen Plan zu erstellen, einen Zeitplan für alle Arbeiten, an die Sie denken, in der Reihenfolge ihrer Priorität.
  • Bestimmen Sie Ihre eigene Reaktion auf Stress. Wenn Sie es mit Ehrlichkeit tun, kann es sicherlich ein besserer Gegenmaßnahmenmechanismus sein. Wenn die vorliegenden Methoden unwirksam sind, ist es Zeit für Sie, woanders zu suchen.
  • Pass auf deine Gesundheit auf. Menschen glauben oft fälschlicherweise, dass Stress durch Gedanken hervorgerufen wird und nichts mit der körperlichen Verfassung zu tun hat. Genügend Ruhe zu finden und richtig zu essen ist genauso wichtig wie andere Methoden des Stressmanagements
  • Ändern Sie Ihre Sichtweise. Stress entsteht oft dadurch, wie Sie bestimmte Situationen sehen. Wenn dies bei Ihnen der Fall ist, ist es Zeit für Sie, einen neuen Ansatz zu wählen und zu versuchen, die Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten